4/27/2012

SCHOOL OF SEVEN BELLS

Hier kommt zusammen, was einfach zusammen gehört: Die New Yorker Dreampop-Band SCHOOL OF SEVEN BELLS hat New Wave-Göttin SIOUXSIE AND THE BANSHEES gecovert: Den Song "Kiss them for me" haben die Brooklyner schon mehrfach live gespielt, doch nun ist er auch offiziell als digitale Single erschienen. Ihre Version ist eine Synthiegeladene und hypnotisierend dahingleitende Interpretation des Klassikers geworden.
Als die SCHOOL OF SEVEN BELLS (der Name ist übrigens von einer kolumbianischen Schule für Diebe geklaut...) anfingen, waren sie noch zu dritt: Die eineiigen Zwillingsschwestern Alejandra und Claudia Deheza sangen zusammen atemberaubend schön mit fast identischen Stimmen, die einen verdoppelten verzauberten Effekt hatten. Gitarrist Benjamin Curtis komplettierte das Trio, doch nun macht er alleine mit Alejandra weiter. Das mittlerweile dritte Album "Ghostory" erschien dieses Jahr auf dem fantastischen Label "Ghostly" und ist ein wenig elektronischer als die Vorgänger geraten, aber die Band betreibt immer noch eine der interessantesten Shoegaze-Spielarten, die es derzeit gibt. Erinnerungen an kryptische COCTEAU TWINS-Texte und -Klänge werden wach, wie bei diesem "Über-Song" "Half Asleep"...

4/20/2012

CHROMATICS

Vor 100 Jahren starb Bram Stoker, dem wir den wohl bekanntesten Untoten verdanken. Mit seinem unsterblichen Roman "Dracula" legte er den Grundstein für unzählige Vampirgeschichten, die bis heute nicht tot zu bekommen sind.
Wie passend, dass dieser neue Ohrwurm der wunderbaren CHROMATICS "Back from the Grave" heißt. Er findet sich auf dem neuen Album der Band aus Portland, die sich dem so genannten "Dark Miami Style" verschrieben haben. Den Titeltrack der CD "Kill For Love", kann man hier übrigens umsonst downloaden. Ihr Synthie-Pop ist stark von zwei sehr unterschiedlichen Genres beeinflusst, dem eher flirrenden, melancholischen Dreampop und dem treibenden, kalten Italo-Disco. Vielen dürfte der Sound der CHROMATICS durch den Film "Drive" bekannt sein, der im Übrigen mit einem durch und durch fantastischen Soundtrack glänzt. Und Cover-Freunden ist sicherlich auch ihre schöne Interpretation von Kate Bushs "Running up the Hill" ein Begriff, die man auf der Soundcloud-Seite ihres Labels "Italians do it better" ebenfalls gratis bekommen kann.


Und hier ist die perfekte Popperle, hinreißend gesungen von Sängerin Ruth Radelet, die Tote wieder auferstehen lässt...


4/08/2012

THE ABSENCE

Ein Engländer und ein Franzose, die sich in einem verlassenen Kaff namens Nevers getroffen haben und das sie schnell in Neverland umgetauft haben, machen zusammen unglaublich schöne Musik unter dem Namen THE ABSENCE. Wobei, vielleicht sollte man besser schreiben machten, denn so verlassen wie der Ort ist, in dem Gary Lawrence Soubrier und Siegfried Chevignon sich trafen, so verlassen ist ist auch inzwischen ihre MySpace-Seite und ihre Homepage, die gleich gar nicht mehr existiert...
Was sie jedoch hinterlassen haben, ist ein Album namens "Movie Tones", das man immerhin noch für wenig Geld als Download-Album erstehen kann. Darauf finden sich Songs, die man als eine melancholische Ennio-Morriconehafte Version von ADORABLE beschreiben könnte, vor allem weil die Stimme doch sehr an Pete Fij erinnert.
Das großartige Lied "Pristine" sticht auf dem Album dabei als makelloser Popsong heraus, der einen schmerzlich das Ausbleiben neuer Songs von THE ABSENCE vermissen lässt. Wo seid ihr bloß abgeblieben?


4/05/2012

SUBLIME CONCERT: PETE FIJ (Ex-Adorable) und TERRY BICKERS (Ex-House of Love)

SUBLIME fühlt sich sehr geehrt, dass gleich zwei Legenden Regensburg für ein Konzert beehren!

PETE Fij (Ex-Adorable) und TERRY BICKERS (Ex-House of Love) spielen eines ihrer raren Konzerte am 07. April im W1.

Die beiden britischen Shoegaze-Helden machen nun zusammen süße und melancholische Musik, die sie mit einem Edward Hopper-Bild inklusive Gitarrenklängen vergleichen. Fij und Bickers klingen wie ein nächtlicher Jam, bei dem Johnny Cash, The Velvet Unterground und die Everly Brothers gemeinsam versuchen, die Nachbarn mit herzergreifenden Melodien zu wecken. Im Sommer erscheint ihr Debüt-Album namens "Broken Heart Surgery", in das wir bald exklusiv vorab und live lauschen dürfen!
http://www.facebook.com/petefijterrybickers

Als Support spielt die Münchner Shoegaze-Band COME BACK HARRIET, die mit ihrem melodischen Gitarrenpop bereits als Vorband für die britischen Noisepop-Stars The Horrors überzeugt hat! Freuen wir uns auf Feedback-Orgien, zackige Rhythmen und satten Gesang...
http://www.facebook.com/comebackharriet


PETE FIJ (Ex-Adorable) und TERRY BICKERS (Ex-House of Love) / England
07. April 2012

W1 - Zentrum für junge Kultur
Weingasse 1
Regensburg

Einlass 20h
Beginn 21h





Und hier eine feine Review des Konzertes!
http://neulich-als-ich-dachte.blogspot.de/2012/04/still-adorable-peter-fij-terry-bickers.html






4/03/2012

PLAYLIST 30.03.12

THE WARS – ENGLAND
THE BIG PINK – CRYSTAL VISIONS
THE JESUS & MARY CHAIN – CRACKING UP
TRAILER TRASH TRACYS – YOU WISH YOU WERE RED
THE TELESCOPES - FLYING
AIR FORMATION – CAUGHT UPON WAVES
PALE SAINTS – THROWING BACK THE APPLE
BLIND MR. JONES – DOLORES
LUSH – DELUXE
COCTEAU TWINS – BLUE BELL KNOLL
I BREAK HORSES – HEARTS
THE OUT CROWD – BE GOOD
COURAGE OF LASSIE – HIROSHIMA
SCANNERS – JESUS SAVES
MOTORAMA – FAR AWAY FROM THE CITY
THE GOLD MASK – ALL UP IN THE AIR
THE RAVEONETTES – EVIL SEEDS
THE PAINS OF BEING PURE AT HEART – STRANGE
CHAPEL CLUB – FIVE TREES
BLUE ANGEL LOUNGE – CAUGHT CROW
SCREEN VINYL IMAGE – TOMORROW IS TOO FAR
DEEP CUT – JUST CHASING
CHAPTERHOUSE – PEARL
THE STONE ROSES – WATERFALL
THE CHARLATANS – WEIRDO
THE FAINT – THE GEEKS WERE RIGHT
SHE WANTS REVENGE – I DON’T WANNA FALL IN LOVE
THE KILLERS – SHADOWPLAY
TROUBLE EVERYDAY – WHEN THE SUN HITS
THE NEW PURITANS – ELVIS
THE WHIP – FRUSTRATION
ADORABLE – VENDETTA
WIRE – SMASH
THE HOUSE OF LOVE – SHINE ON
A PLACE TO BURY STRANGERS – SO FAR AWAY
VERONICA FALLS – BEACHY HEAD
THE RAVEONETTES – YOU WANT THE CANDY
SURFER BLOOD – MIRANDA
DEVO – THE GIRL U WANT (LIVE)
EGOTRONIC – RAUMSCHIFFKOMMANDANT (GARAGE ELECTROPUNK RMX)
NICHTS – TANGO 2000
FOR AGAINST - DAYLIGHT
THE CURE – JUMPING SOMEONE ELSE’S TRAIN
CLASS ACTION – BLAST OFF
PIXIES – DEBASER
THE HUNDRED IN THE HANDS – DRESSED IN DRESDEN
AUSTRA – THE BEAT AND THE PULSE
GRIMES – CRYSTAL BALL
THE BIG PINK – VELVET
SPC ECO – BIG FAT WORLD
I BREAK HORSES – WIRED
RIDE – TASTE
PALE SAINTS – A SIGHT OF YOU
KLAUS & KINSKI – LEY Y MORAL
BOYTRONIC – LUNA SQUARE
XENO & OAKLANDER – OPEN WALLS
BE FOREST – YOUR SPECTRES
TERROR BIRD -THRILL KILLER
JOY DIVISION – SHE’S LOST CONTROL
P.I.L. – THIS IS NOT A LOVESONG
THE LAST ROYALES – UNBELIEVABLE
THE STONE ROSES – BEGGING YOU
THE JESUS & MARY CHAIN – FAR GONE AND OUT
THE SMITHS – BIGMOUTH STRIKES AGAIN
MOTORAMA – EMPTY BED
RIDE – UNFAMILIAR
SAD LOVERS AND GIANTS – CLINT
SNOWDEN – TIME OF THE SEASON
NEW ORDER – TEMPTATIOM
ANOTHER SUNNY DAY – YOU SHOULD ALL BE MURDERED
TEAR TALK – SUMMER JUNCTION
LUSH – HYPOCRITE
PULP – O.U.
BLACK MARBLE – PRETENDER
LA FEMME – SUR LA PLANCHE
X-MAL DEUTSCHLAND – GEHEIMNIS
JOY DIVISION – TRANSMISSION
SCREEN VINYL IMAGE – REVIVAL
COCTEAU TWINS – FIFTY FIFTY CLOWN
THE COMSAT ANGELS – EYE OF THE LENS
CHURCHHILL GARDEN – BEADING BE, YOU STILL
YACHT – BREAKING THE LAW
SPECTRUM – TRUE LOVE WILL FIND YOU IN THE END







Beide Legenden live zu sehen bei:
W1, Regensburg
07. April 2012




4/01/2012

HELLISH (GOOD) VOICES

An dieser Stelle ein wenig Gleichberechtigung. Vor kurzem stellten wir die schönsten weiblichen Stimmen im Shoegaze vor, nun sollen auch die Herren präsentiert werden, die einfach eine höllisch gute Stimme und Stimmung verbreiten... Und auch hier gilt wieder: Die Liste ist inkomplett, durcheinander und subjektiv.




1. PETE FIJ(ALKOWSKI) (ADORABLE)


Es gibt Bands, die einfach so zeitlos sind, dass ihre Songs einen auch beim Tausendsten Mal anhören noch umwerfen. ADORABLE gehört definitiv dazu, nicht zuletzt, weil sie mit Pete Fij (wie er sich heute nennt) oder Pjotr Fijalkowski (wie er wirklich heißt) eine Stimme hatten, die zugleich warm, dunkel und kraftvoll ist wie keine zweite. Dazu kommen Texte, die poetisch und pragmatisch zugleich sind - die einen lachen und weinen lassen. Und das alles nur innerhalb von ein paar Sekunden... Pete Fij macht auch heute noch Musik (zusammen mit dem Ex-"House of Love"-Gitarristen und "Levitation"-Sänger Terry Bickers - ebenfalls in diesem Beitrag) lebt in Brighton inmitten seiner Buchläden und wird nie vergessen werden, zu sehr verfolgt und seine Kunst:


"Though your submarine is out of sight
Still you're haunting me like the harbour lights"


Umso stolzer sind wir, dass Pete & Terry zusammen zu uns am 07.04.12  nach Regensburg kommen und er uns für ein Interview zur Verfügung stand, das man hier nachlesen kann!









2. NEIL HALSTEAD (SLOWDIVE)


Die männliche Stimme neben der wunderbaren Rachel Goswell war Neil Halstead. Vor allem bei dem Song "When the sun hits" ist er es, der eine unfassbare Stimmung zwischen Melancholie und Hoffnung pendelnd erschafft. Nach der Auflösung von SLOWDIVE spielten beide zusammen bei MOJAVE 3 und inzwischen ist Neil solo unterwegs - ebenfalls für das stilprägende Label 4ad.
Als Experte für schwer zu fassende Atmosphären hat er passenderweise ein Song von Kate Bush gecovert und schafft es, "Cloudbusting" eine eigene grandiose und träumerische Färbung zu geben.









3. JIM REID (THE JESUS & MARY CHAIN)


Zusammen mit seinem älteren Bruder William war und ist Jim Reid Shoegaze und Noisepop in seiner allerschönsten Variante: Schöner kann Lärm nicht sein! Die Stimme von Jim verschwindet dabei oft hinter einer Soundwand, die JESUS & MARY CHAIN mit Surf- und Gothic-Elementen mischten. Der typische Jesus-Sound hat einige Bands beeinflusst, am allermeisten wohl A PLACE TO BURY STRANGERS aus New York (siehe weiter unten).
Die Band ist auch ein Freund von Coverversionen, so haben sie unter anderem Songs der "Beach Boys" und "Temptations" in Klanggewitter verwandelt. Allerdings werden auch ihre Songs von diversen Indie-Bands immer wieder neu interpretiert, zuletzt ihr wunderbares "Just like candy" gleich für ein ganzes Album! Und auch ein filmischer Meilenstein bekam dank dieses Songs eines der berührendsten Enden der Geschichte: "Lost in Translation" - "Lost in Loudness"...









4. KEVIN SHIELDS (MY BLOODY VALENTINE)


Eine weitere Legende... Kevin Shields ist das Mastermind hinter MY BLOODY VALENTINE, die trotz nur zweier Alben als die Referenzband des Shoegaze gelten. Weil sie Gerüchten zufolge für ihr zweites Album "Loveless" so viel Geld im Studio verschleuderten (eigentlich eher das Album immer weiter perfektionierten), ging angeblich das Label "Creation Records" pleite - allerdings wäre dies dann zumindest ein mehr als würdiger Grabstein für den Tod des Labels... Trotz einiger Live-Auftritte in letzter Zeit, scheint sich keine Reunion der Band letztendlich bestätigen zu wollen auch wenn er 2007 aussagte: "We are 100% going to make another My Bloody Valentine record unless we die or something." Shields macht hin und wieder auch solo von sich zu reden, zum Beispiel steuerte er einige wunderbare Tracks zu dem nicht minder wunderbaren "Lost in Translation"-Soundtrack bei. 







5. MARK GARDENER (RIDE)


Langsam werden die Klassiker des Shoegaze alle 20 Jahre alt, nach "Loveless" von MY BLOODY VALENTINE war auch "Going Blank Aagin" von RIDE kürzlich an der Reihe.  Das Album beinhaltet einige Klassiker des Shoegaze und man ist geneigt zu sagen, dass mit "Leave them all behind" sogar die Hymne des Genres darauf enthalten ist... Sänger Mark Gardener ist inzwischensolo unterwegs und SUBLIME hat sich sehr geehrt gefühlt, in Hamburg nach einem Konzert von ihm auflegen zu dürfen. Ein angenehmer, immer noch sehr inspirierender Mensch, der Songs schreibt, die einen berühren und auch wie bei Pete Fij & Terry Bickers in die akustische Richtung gehen. Hier noch einmal eine Wand aus Lärm und die verträumte Stimme von Mark Gardener.







6. OLIVER ACKERMANN (A PLACE TO BURY STRANGERS)


Das infernalische Trio aus dem Kreativ-Pool Brooklyn haben wir bereits in unserem Blog vorgestellt. Hier soll es jedoch speziell um den Sänger mit der Grabesstimme Oliver Ackermann gehen, der die Band gründete und für den düsteren Shoegaze-Sound a la Jesus & Mary Chain hauptverantwortlich ist. Ackermann selbst betreibt darüber hinaus eine eigenen Vertrieb und Verkauf von selbstgebastelten Effekt-Pedalen mit den treffenden Namen "Death by Audio". Ohrenbetäubender und wunderschöner Lärm - noch dazu handmade!  










7. ROB DICKINSON (CATHERINE WHEEL)


Immer noch solo unterwegs ist Herr Dickinson, der mit CATHERINE WHEEL einige Meisterwerke wie das treibende "Texture" oder das unfassbare schöne "Black Metallic" geschrieben hat. Auf letzterem kommt die Stimme von Dickinson am allerbesten zur Geltung: Mal zart, mal fast flüsternd und dann wieder flehend, laut. Leider ist die Band, die sich nach einem mittelalterlichen Folterinstrument benannte, inzwischen auch Geschichte - aber Rob Dickinson - übrigens der Cousin von IRON MAIDEN Frontman Bruce Dickinson - macht wie bereits erwähnt immer noch Musik mit seiner unverwechselbaren Stimme! Hier der Beweis zum Gänsehaut bekommen... "It's the colour of your skin
 / Your skin is black metallic"...









8. TERRY BICKERS (LEVITATION) 


Eine Legende wurde er als Gitarrist der Band HOUSE OF LOVE, doch als Sänger der nicht minder großartigen LEVITATION wird Terry Bickers ebenfalls nie vergessen werden. Bei ihm liegen Genie und Wahnsinn nah bei einander und er dürfte vielleicht der exzentrische Herr in diesem Reigen sein. Levitation spielten eine einzigartige Mischung aus Psychedelic und Shoegaze, durchzogen von wunderbaren Texten. Wundersam war hingegen Bickers inzwischen berühmt gewordenen Worte während eines Auftritts der Band "We've lost it - haven't we", als er die Band verließ. Inwischen bereut er diesen Auftritt und damit das Ende von Levitiation. Fantastische Band, fantastischer Musiker... 








Hatifnats, SUBLIME 15.01.21010
9. MICHAL PYDO (HATIFNATS)


Wer zum ersten Mal die polnische Band HATIFNATS hört, denkt an eine Sängerin. Wer dann die Band sieht, wird wie alle höchst erstaunt sein, denn tatsächlich schraubt hier ein Mann seine Stimme in ungeahnte Höhen! In Polen hat die Dreampop-Band ein kleines Shoegaze-Revival losgetreten und Kritiker bejubeln ihren einzigartigen Sound. Wir sind stolz, dass sie ein wahnsinnig gutes Konzert vor der Vier-Jahres-Feier bei SUBLIME gespielt haben als sie noch ein Geheimtipp waren - aber eigentlich sind sie das hierzulande ja immer noch... 







10. JEFF KANDEFER (THE DAYSLEEPERS)


Nein, sie haben sich nicht nach dem R.E.M.-Song benannt, sondern alle Bandmitglieder sind schlicht und ergreifend Nachteulen... Die Songs der "Daysleepers" klingen dabei auch oft wie Träume, durchzogen mit einem treibenden Bass - pochend wie ein Herzschlag - und dazu gesellt sich die luzide Stimme Jeff Kandefers. Songs wie Wachträume sind das Erkennungsmerkmal der Daysleepers, vor allem beim Song "Cloudless" ist dies eindrucksvoll spür- und hörbar...